Umsatz steigern: Eine Frage, die den Unterschied macht.

Heute geht es darum, wie wir den Kunden, die wir jetzt schon erreichen, in dem Moment, in dem sie bei uns sind, mehr verkaufen. Also was können wir tun, während sie bei uns einkaufen? Wie können wir sicher machen, dass Kunden noch mehr kaufen?

Strategie Nr. 1: Bieten Sie Ihrem Kunden noch etwas zusätzlich an. 

Sagen wir mal, Sie sind in der Gastronomie tätig und Ihr Laden verkauft 20.000 Gerichte im Jahr (also 56 Gerichte am Tag). Wenn wir es schaffen, jedem vierten Gast zusätzlich ein Nachtisch zu verkaufen, dann reden wir von immerhin 5000 Nachtischen. Wenn der im Durchschnitt 4 Euro kostet, dann haben wir einen Zusatzumsatz von rund 20.000 Euro. In der Gastronomie ist das oft der Unterschied zwischen den Läden, die es schaffen und denen, die es nicht schaffen.

Im Vergleich ist es viel leichter, jemandem noch etwas zusätzlich zu verkaufen, wenn sich der Kunde schon entschieden hat, Geld auszugeben, als einen Neukunden zu erreichen. 

Überlegen Sie, was Ihre Kunden, die bei Ihnen einkaufen, noch brauchen und was Sie Ihnen außerdem verkaufen können. So einfach ist es den Umsatz zu steigern.