Email Sünde Nr. 2

Gestern haben wir gehört, dass Email-Sünde Nr. 1 ist: Emails, die zu lang sind. 

Heute geht es um Sünde Nr. 2:

Emails, die nicht eindeutig sagen, was sie wollen. 

Mach sicher, dass jeder dein Email verstehen kann und sofort weiß, was du willst. Manche benutzen Emails, um zu denken. Und am Ende weiß man nicht, was der andere eigentlich wollte.

Hier gilt die Regel: Wenn du nur denkst, dass der andere dich nicht klar verstehen könnte, wird er dich nicht klar verstehen. Er kann nicht in deinen Kopf schauen. Nimm dir die Zeit genau darüber nachzudenken, was du eigentlich sagen willst. Und dann sag es einfach.

Was ist für dich eine Email-Sünde?