5 Fehler, die ich letzten Monat gemacht habe.

 

Ich komme gerade aus Mallorca zurück und wenn man unterwegs ist, dann hat man ja immer ein bisschen mehr Zeit zum nachdenken. Eine Sache, über die ich nachgedacht habe, ist, was die letzten Wochen nicht so gut lief und was ich ändern möchte.

Und somit geht es heute um 5 Fehler, die ich letzten Monat gemacht habe und die ich ändern will.

Fehler #1: Ich habe zu oft auf mein Handy geschaut.

Das ist etwas, was mir mehr und mehr auf die Nerven geht, aber ich noch nicht richtig unter Kontrolle bekommen habe. Ich schaue einfach zu oft auf mein Handy und bin deshalb oft nicht wirklich präsent.

Ich suche noch ein System, welches da für mich am besten ist und an das ich mich auch wirklich halte. Also, Vorschläge nehme ich gerne an.

Fehler #2: Oft war ich beschäftigt, aber nicht produktiv.

Ich habe viel gemacht, aber am Ende des Tages hatte ich doch manchmal das Gefühl, nicht wirklich produktiv gewesen zu sein. Dann muss ich immer zurück zu dem, was ich selbst in meinem Buch über Zeitmanagement geschrieben habe. Ich muss mir jeden Tag genau vornehmen, was ich am nächsten Tag machen will. Ansonsten bin ich einfach nur beschäftigt, aber nicht unbedingt produktiv. Das ist mir im letzten Monat leider ein paar Mal passiert.

Fehler #3: Ich habe meine Morgen-Routine für ein paar Tage schleifen lassen.

Um sich gut zu fühlen und das zu erreichen, was man im Leben erreichen will, braucht man eine Morgen-Routine. Es ist vielleicht mit das Wichtigste, was du in deinem Leben einführen kannst. Irgendwann mach ich mal ein ganzes Video darüber.

Und wann immer es einen Tag gibt, an dem ich mich nicht an meine Morgen-Routine halte, merke ich, wie nicht nur meine Produktivität darunter leidet, sondern vor allem meine Lebensqualität.

Fehler #4: Ich habe mir keine Hilfe gesucht.

In einem Bereich meines Unternehmens habe ich mich verrannt und ich hätte Hilfe von außen gebraucht. Einfach mal jemand, der schon mal die gleiche oder ähnliche Erfahrung gemacht hat und der mir helfen kann. Aber nein, ich war ein Dickkopf und wollte es selbst lösen. Typisch Mann. Oder besser typisch Philip.

Im letzten Monat habe ich viel über die Zukunft nachgedacht und dabei – muss ich gestehen – habe ich oft vergessen, einfach nur dankbar zu sein über die kleinen wunderbaren Geschenke in meinem Leben.

Aber am Ende des Tages machen die ja unser Leben aus.

Also, das waren meine 5 Fehler vom letzten Monat.

Welchen Fehler hast du die letzten Wochen gemacht?

Der erste Schritt zu positiver Veränderung ist, zu schauen, was wir überhaupt verändern wollen. Was läuft im Moment nicht so, wie wir es uns wünschen?

Wenn dir dieses Video gefallen hat, dann freue ich mich, wenn du es likst und teilst. Bis zum nächsten Video wünsche ich dir viel Erfolg.